Dr. Fritz Melcher

Psychotherapeut

Psychoonkologe

 

Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut

Klinischer und Gesundheitspsychologe

Notfallspsychologe

Portrait Dr. Fritz Melcher

Dr. Fritz Melcher

Psychotherapeut

Psychoonkologe

 

Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut

Klinischer und Gesundheitspsychologe

Notfallspsychologe

Termine nach Vereinbarung:

Telefon:

+43 664 9852010

E-mail:

fritz.melcher@aon.at

Über mich

Ich würde mich als ruhigen und besonnenen Menschen beschreiben. Ich bin ein Familienmensch – die Beziehung zu meiner Frau und meinen beiden Söhnen ist mir sehr wichtig. Was mir in meinem Leben viel bedeutet, ist das Credo, im Moment zu leben und jeden Moment zu genießen.

Fritz Melcher bei der Arbeit auf dem Feld

Meine Welt der Psychotherapie

Meine Ausbildung zum Psychotherapeuten machte ich als Klienten- (Person-)zentrierter Psychotherapeut. Dieses Konzept wurde in den 60-er Jahren durch Carl R. Rogers gegründet, und wurde im deutschen Sprachraum auch als Gesprächstherapie bekannt.

Wesentlich dabei ist die Orientierung an den persönlichen Ressourcen und Lösungsfähigkeiten der Person. Der Therapeut ist vor allem Begleiter statt „Experte“. Diese Orientierung liegt mir nach wie vor sehr am Herzen.

Im Zuge des Studiums und mehrerer Fortbildungen lernte ich verschiedene psychotherapeutische Konzepte kennen und schätzen – etwa die Systemische, die Verhaltenstherapie, natürlich die Psychoanalyse, sowie Bioenergetik und die körperorientierten Ansätze aus der chinesischen Heilkunst. Ich versuche das, was mir an diesen Ansätzen wichtig erscheint, meinen Klienten zur Verfügung zu stellen.

 

Im Laufe meiner Arbeit hatte ich immer häufiger mit Personen mit schweren Angststörungen zu tun. Ich eignete mir in diesem Bereich grundlegende Erfahrungen an. Zudem lernte ich mit dem Traumatherapie-Ansatz von Dr. Luise Reddemann eine passende Methode kennen.

Im Zuge meiner Praxistätigkeit habe ich mir ein Ressourcenorientiertes Konzept im Umgang mit Panikstörungen und im Umgang mit Frühen Störungen erarbeitet. 

Einige berufliche Stationen:

  • Studium Psychologie und Pädagogik

  • Arbeitstätigkeit im Bereich Sozialberatung, Aufbau der Sozialberatung BARWO.

  • Drogentherapie, Begleitung von Personen mit schweren psychischen Störungen

  • Psychoonkologie – Begleitung von Krebspatienten und Bezugspersonen – im Bezirk Schwaz

  • Betreuung von Flüchtlingen mit Traumaerfahrung (bei Ankyra)

  • Lehrtätigkeit an der Uni Innsbruck

Da ich ein vielseitig interessierter Mensch bin, habe ich in meinem Arbeitsleben mehrere zusätzliche Qualifikationen erworben. Die Liebe zur Natur ließ mich eine Ausbildung zum Landwirtschaftlichen Facharbeiter und dann auch zum Baumsteiger machen. Meine Überzeugung, dass die Natur ein konstruktiv positiver Moment für jeden Menschen ist, führte mich zur Waldpädagogik. Die Ruhe des Waldes strahlt bei den Waldausgängen auf die Menschen über.

Fritz Melcher beim Wandern